Bundesfreiwilligendienst

Seit dem 26.11.2014 ist der Förderverein der Grundschule Hengelage e.V. als Einsatzstelle für den Bundesfreiwilligendienst (BUFDI) anerkannt (Einsatzstellennummer: EST0361459.

 

Für allgemeine Infos zum BUFDI bitte hier klicken.

 

Aufgaben

Eine der Aufgaben unserer Freiwilligen ist die tägliche Zubereitung und Ausgabe eines gesunden Frühstücks für die Schüler. Die Aufgabe umfasst aber noch viel mehr.

 

Lesen Sie hierzu die u.g. Tätigkeitsbeschreibung für die Stelle.

 

Das Bild  rechts zeigt u.a. (von links) die Schulleiterin Frau Suntken sowie unsere jetzige Freiwillige, Alexandra Neiwert neben ihrem Vorgänger Jonas Stasun. .

 

Die Nachfolge ab September 2019 ist bereits gesichert.

 

Unten ein Bild der Verabschiedung unseres Freiwilligen Jonas.

.


Tätigkeit/Profil

Neben dem selbständigen Betrieb der Milchküche ist d. Freiwillige ist auch in den Schulalltag eingebunden.

 

Er/sie hat kann auf Wunsch eigenständig AG´s durchführen, z.B. eine Koch- und Back-AG. D. Freiwillige ist in den Ganztagsschulbetrieb bei der Hausaufgabenbetreuung und bei der Gestaltung einer Bewegungs-AG eingebunden.

 

D. Freiwillige hat auch die Möglichkeit, sich mit den Schwerpunkten Inklusion und Prävention zu befassen.

 

Inklusion:

Inklusion  bedeutet eine umfassende und uneingeschränkte Teilhabe jedes Einzelnen am gesellschaftlichen Leben. Ziel ist die aktive Teilhabe von Menschen mit Behinderungen in der Gesellschaft, indem ein barrierefreies Umfeld geschaffen wird.

 

Seit dem Schuljahr 2013/14 beschult die Grundschule Hengelage aufsteigend ab Klasse 1 grundsätzlich alle SchülerInnen, einschließlich SchülerInnen mit sonderpädagogischem Förderbedarf, sofern deren Eltern dies beantragen. In Zusammenarbeit mit der Hasetalschule Quakenbrück (Förderschule - Schwerpunkt Lernen und geistige Behinderungen) ist ein Förderlehrer an die Grundschule abgeordnet, der diesen Kindern in ihrem gewohnten Umfeld eine gesonderte Förderung zukommen lassen kann.

 

Prävention:

Von der Wortbedeutung her heißt Prävention Vorbeugung. Sämtliche präventiven Maßnahmen der Schule, speziell der Grundschule, dienen letztlich der Vorbeugung vor einer wie auch immer gearteten Beeinträchtigung der Lern- und Entwicklungschancen der Kinder.

D. Freiwillige ist dabei in Projekte, wie z.B. das dreiteilige Projekt „Mein Körper gehört mir“, das die Theaterpädagogische Werkstatt Osnabrück in der Schule durchführt, eingebunden.

 

Dabei arbeitet d. Freiwillige eng mit Lehrkräften und Schülern zusammen. Dies verlangt soziale Kompetenzen im Umgang mit den Schülerinnen und Schülern, die Fähigkeit, zu beobachten und zu gestalten.

 

Übrigens: Das Jahr Bundesfreiwilligendienst kann als Betriebspraktikum i.S. des § 9 Nds. Master-VO Lehr anerkannt werden!

 

Bei Interesse an der Ausübung dieser spannenden und abwechslungsreichen Tätigkeit nehmen wir gerne Bewerbungen entgegen. Diese können an die Grundschule Hengelage geschickt werden.